August Pigulla

 

Portrait August Pigulla float

  * 10.8.1923 in Hohenlieben (Lubie), Kreis Gleiwitz/Oberschlesien
  1941-45 Militärdienst
  1945 Ansiedlung in Krefeld
  1950 Beginn des Studiums der Glasmalerei und Mosaikgestaltung bei Prof. Gustav Fünders an der Werkkunstschule in Krefeld
  1956 Staatsexamen als Diplom-Designer
  1957 Meisterschüler in der Abteilung für Glasmalerei und Mosaik
  1957-71 als freischaffender Künstler überwiegend tätig für kirchliche Bauten und öffentliche Räume, mit einem erheblichen Anteil von Metallskulpturen
  1971-90 Dozent im Fachbereich Design der Fachhochschule Dortmund
    Seit 1990 freischaffende Tätigkeit
  Preise:  
  1961 Kunstpreis der Stadt Krefeld und des Niederrheins
  1964 "Das beste Glasbild 1959-1963", Darmstadt, 2. Preis
  1965 Förderpreis beim "Oberschlesischen Kulturpreis", verliehen durch das Land NRW
  † 9. Juli 2016 August Pigulla vollendet seinen Lebenslauf zu Hause, im Kreise seiner Familie.
Den Nachruf in der WZ schrieb Michaela Plattenteich.
     
    August Pigulla lebte und arbeitete in Krefeld